Suchwort eingeben 

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


Forellen

Hecht

Aal

Karpfen

Barsch

Zander

Fischarten

Info-Seite


  Rabatte & Schnäppchen

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


Weich und süß

Boilies

Futtermischung


Winterkarpfen

Medusa - Karpfen

Futter - Mühle

Brotflocke

Kidney - Bohnen

Anglerpflicht

Weltrekordkarpfen

Kapitale

Anschlag

Schwimmbrot 

Karpfen - Grund

trans1x1.gif (43 Byte)**Impressum


trans1x1.gif (43 Byte)


Karpfenausrüstung

Karpfen Kescher

Rutentasche

Fischwaage

Fischtöter

Steckrute


Karpfen im Winter angeln und auch noch fangen ist mit das schwierigste was einem Karpfenangler bevor stehen kann, wenn nicht folgende Spielregeln eingehalten werden.

Winterkarpfen sind nicht gleich Sommerkarpfen und unterscheiden sich in diesen Jahreszeiten durch ihr Beissverhalten sehr stark von einander, dass so mancher Ratschlag und Tipp hier von Nöten ist um Erfolgreich zu sein.

Gewasserverhältnisse und Tiefenparameter zu kennen tragen mit dazu bei Erfolgreich zum Abschluss zu gelangen auch wenn es noch so bitter kalt ist in diesem Winterlichen - Umfeld.


Winterkarpfen gefangen mit Ausdauer und feiner Ausrüstung. ( Stachelschweinpose ). Spiegelkarpfen Anglererfolg

..Karpfen fangen im Winter !.

  • Viele Angler glauben, Karpfen seien reine Sommerfische, die nur bei warmen Wasser beißen. Doch das ist ein Irrtum! Es stimmt zwar, dass Karpfen im Winter wenig fressen, aber sie fressen trotzdem und lassen sich auch fangen. Ich angle seit über 20 Jahren gezielt und erfolgreich auf Winterkarpfen. Ich konnte durch das Eis hindurch fressende Karpfen beobachten und nicht nur an tiefen Stellen, sondern auch dort, wo das Wasser nur 30 cm hatte. 

 

  • Die Karpfenschnurstärke  sollte nicht über 0.25 mm hinausgehen und die ( Strohhalm ) sollte so leicht sein, dass sie nur den Köder trägt. Zu viel Blei würde einen scheuen Winterkarpfen nur stören.
    Selbstverständlich kann man im Winter ebenso wenig wie im Sommer erwarten, dass sofort ein Karpfen beißt. Doch wenn Sie einige Regeln beachten, stehen die Chancen auf einen schönen Winterkarpfen gut.

  • Angeln Sie an den Stellen, an denen Sie auch im Sommer auf Karpfen fischen. Wenn sich dort keine Bisse zeigen, versuchen Sie es über einem abgestorbenen Krautbett oder Seerosenfeld. Dort gibt es auch jetzt noch Würmer und Schnecken. Diese Plätze werden von den Karpfen regelmäßig aufgesucht.

  • Füttern Sie auf den Punkt genau unter dem Eisloch an. Das geht am besten mit einem halben Weißbrot, daß  mit Steinen gefüllt wurde. Fakt ist auf jeden Fall, daß ich im Winter noch keinen Karpfen im Mittelwasser, oder etwa kurz unter der Wasseroberfläche gefangen habe. Das müssen wir unbedingt berücksichtigen, wenn wir Erfolgreich sein wollen.

 

  • Fangen werden wir die Karpfen nur mit auf Grund liegenden Ködern. Da führt kein Weg daran vorbei. Alles was außerhalb davon gefangen wird, sind reine Zufallsfänge und sollten nicht in die Statistik aufgenommen werden. Glauben Sie mir, Karpfen die an Ihrem Platz im Sommer gefangen wurden stehen auch im Winter nicht weit davon entfernt. 

  • Der beste Köder ist eine Weißbrotflocke, die knapp über dem Grund schwebend angeboten wird, aber auch ein Bündel frischer Rotwürmer oder Dosenmais ist fängig. Vermeiden Sie jeden unnötigen Lärm auf dem Eis, denn Karpfen sind im Winter noch vorsichtiger und scheuer als im Sommer. Je feiner sie im Winter auf Karpfen angeln , um so mehr haben Sie Erfolg auch wenn mal ein Karpfen auf Grund der schwachen Schnurstärke verloren gehen sollte.


EMPFEHLUNGEN RABATTE & SCHNÄPPCHEN ANGEBOTE

Karpfenposen Erfolgreich eingesetzt.

Karpfenschnur für Winterkarpfen und Sommerkarpfen

Rotwürmer und Tauwürmer für scheue Winterkarpfen

Bildrechte:

www.raubfische.de   Sportfischerforum    www.bildagentur-springer.de