Suchwort eingeben

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


   Forellen
   Hecht

   Aal

   Karpfen

   Barsch

   Zander

   Fischarten

   Info-Seiten

   Angel-News


trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)

Barsche

Zocker

Posen Barsche

Möwenspiel

Kanal-Barsche

Groß-Barsche

Futterwolke

Winterbarsche

Kapitale

Köderfische

Aroma - Twister

Wurmbündel

Tiefenbarsche

Eigenbau

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Anmeldenright.gif (59 Byte)


   Webkatalog

trans1x1.gif (43 Byte)


Wenn sie Besitzer eines Angelbootes sind, sollten auch die Wasservögel, vor allem aber die Möwen im Auge behalten werden. Wo viele Möwen über einer bestimmten Stelle am Wasser kurz über der Wasseroberfläche kreisen , können Sie davon ausgehen das sich ein Schwarm kleiner Fische hier aufhält und zu 90 % auch Barsche.


Ob als Einsteiger oder Fortgeschrittener, beim Barschangeln kann man nicht viel falsch machen, wenn man  Grundregeln und Richtlinien einhält und sich danach richtet.
FAZIT
+ Barsche bevorzugen quirlige lebendige Köder
+ Maden werden durch wärme aktiver und dadurch lebendiger
+ Lebendige Köder und ständige Bewegungen reizen Barsche zum Biss
Mehr fänge mit den folgenden Spielregeln . . .

* REGELWERK
+  Barsche lieben Unterstände und Brücken
+  Ausschau nach  Möwen und andere Wasservögel
+  Beste Fangzeit : Früher Morgen und Abenddämmerung
Auch Barsche liefern spannende Kämpfe  mit einer leichten Spinnrute und großer Wurfweite . . .

Barsche mögen jetzt- BEWEGUNG ob bei Wurm oder Madenbündel

                FEBRUAR

f

In dieser kalten Jahreszeit, wenn an den meisten Gewässern, daß fischen mit Kunstködern noch Verboten ist, müssen Sie die Barsche auf Ihren Köder aufmerksam machen um einige von ihnen zu erwischen wenn unser ausgelegter Köder genommen wurde und der Barsch damit auf und davon zieht. Besonders im Winter brauchen wir nicht all zu lange warten mit dem Anschlag, da die Barsche ausgehungert und jede Gelegenheit etwas fressbares zu finden sofort umsetzen und unseren Köder nehmen.

Die Barsche stehen in dieser Jahreszeit kurz davor abzulaichen und sind hungrig. Jetzt können Sie die gestreiften Räuber gezielt befischen, mit Maden und Rotwürmern. Natürlich sollten diese quick lebendig sein und nicht lasch am Haken hängen.


Mit den Maden wird es etwas schwierig diese zu besorgen, aber wenn Sie ein Zoogeschäft in der Nähe haben, werden Sie diese dort bekommen. Um den Maden noch etwas zusätzliche Quirligkeit zu geben, halte ich sie in Metall - Dosen und erwärme den Boden mit einem Feuerzeug oder einer Kerze so lang, bis die Sägespäne  wollige Wärme besitzt.    


 

      
So können Sie bequem in der warmen Stube Ihre Posen für den nächsten Angeltag ausbleien. IN einem großen Bierglas bleie ich meine Posen aus. Einfach ein Stück Angelschnur einfädeln ohne Haken, und das entsprechende Bleigewicht anbringen.

 

d


Technik


Um nicht als Schneider den Angeltag zu beenden, muß der Köder ständig in Bewegung gehalten werden, mit kleineren Zwischenstops.

Diese dienen ausschließlich dazu, das der Köder wieder absinken kann, um dann erneut bewegt zu werden, was den Biß auslöst. Dieses Wechselspiel bei der Köderführung, braucht auch eine feine Pose, da die Barsche sehr Vorsichtig beißen.   

  • Genauso muß es mit  den Würmern gemacht werden, da diese jetzt hoch im Kurs stehen. es können ruhig bis zu 5 Rotwürmer auf einen 8er Haken aufgezogen werden. Um ein abrutschen oder abwinden der Würmer zu verhindern, spieße ich hinter dem letzten Wurm eine Made auf, was zusätzlich noch die Fängigkeit steigert.

  • Spätestens nach 20 Minuten, je nach Wassertemperatur, sollten die Rotwürmer gewechselt werden. Bei dem Madenbündel sogar etwas früher, da diese bei den eisigen Wassertemperaturen schnell absterben.      

www.raubfische.de   Sportfischerforum     www.bildagentur-springer.de  Impressum