left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


  
Forellen

  
Hecht

  
Aal

  
Karpfen

  
Barsch

  
Zander

  
Info-Seite

 

trans1x1.gif (43 Byte)   

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


Tips & Tricks

Unterhaltung

Küstenangler

Der Marlin

Die Giganten

Kutterangeln

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)FREEright.gif (59 Byte)


 


.

     


Auf Dorschfang



    Hochseeangeln

         A b e n t e u e r  u n d  t o l l e  F ä n g e

 



rechteck-rot.gif (115 Byte) Das Hochseeangeln ist nicht nur etwas für wettergegerbte Seebären. Im Gegenteil - es ist ein Sport für die ganze Familie. Nicht selten zieht gerade das schwache Geschlecht die größten Fische an Bord. Am Gelben Riff vor Hanstholm in Nordjütland versammeln sich im April, Mai und Juni Angler aus nah und fern. Seefeste Nordjütländer und dünnblütige Kopenhagener mit schwachen Mägen laufen gemeinsam mit deutschen, holländischen und österreichischen Hochseeanglern aus, um persönliche Rekorde aufzustellen, den ganz großen Biß zu spüren und zu erleben, daß die Rute wie ein Flitzbogen sich biegt.

 

  • Die Ruten blitzen wie Damaszenerklingen, wenn aus Leibeskräften gepilkt wird. Dicke Nordseedorsche werden zusammen mit kapitalen Köhlern, Pollacks, Lengfischen und Seewölfen gelandet. Die Rekorde sprechen ihre eigene Sprache :

  • Lengfisch 52 Pfund Dorsch 60 Pfund Köhler 28 Pfund Pollak 17 Pfund Seewolf 21 Pfund und außerdem Lumb,Seehecht,Scholle,Knurrhahn, Stöcker und Makrele.

 

  • Das Gelbe Riff ist 150 Km lang und 30 bis 80 m tief. Voraussetzungen sind gute Geräte und Hochseeangler mit dem richtigen Bazillus im Blut. Das Riff hat sich in den letzten Jahren als der vielleicht beste Fischgrund Europas erwiesen. An den meisten Küsten ist das Plattfischen einfach riesig.Beißfreudige Dorsche, Klieschen und Flundern und vielleicht Hornhechte,Makrelen und Meerforellen.

www.raubfische.de   www.bildagentur-springer.de