Rabatte - Schnäppchen
Fischtöter
Fischwaage
Futtereimer
Ködernadel
weitere Angebote für Kunstköder und Outdoor finden Sie hier

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


 
Forellen

 
Hecht

 
Aal

 
Karpfen

 
Barsch

 
Zander

 
Fischarten

 
Info-Seite

 
Angel - News

trans1x1.gif (43 Byte)

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


Maden

Zocker

Topköder

Futterkorb

Schleienangeln

Zwiebackmehl

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)NEUright.gif (59 Byte)

Naturköder
 
Lebende Rotwürmer
Lebende Tauwürmer
Heuschrecken
Mehlwürmer
Lebende Maden
Bienenmaden


          MAIS TOPP KÖDER NICHT NUR FÜR SCHLEIEN !

  


Mais KöderBildrechte: Bildagentur-Springer.de

  • Das Mais für Karpfen ein Ausgezeichneter Köder ist, wahr schon lange Bekannt : aber das auch Schleien diesen Köder gerne aufnehmen stellte sich erst nach einigen Erfolgsmeldungen heraus.

 

  • Die Schleien akzeptierten zwar nicht ausschließlich Mais als Futter, doch wenn die Fische mit diesem Köder in größeren Mengen Bekanntschaft gemacht haben ( als Grundfutter ), sind beachtliche Schleienfänge die Regel.

    Diese kommen auch immer wieder zurück wie die Karpfen, wenn der Futterplatz ständig mit Mais angefüttert wird. Denken Sie daran ! sonst kann es sehr leicht passieren  das die Schleien sich davon machen . 


  • Manchmal bekommen Sie Bisse auf Mais, die eigentlich für den Karpfen bestimmt wahren, anderseits kann es sein das überhaupt kein Biss erfolgt. Hier müssen wir Experimentieren und die Anzahl der Maiskörner erhöhen oder verringern. Nicht immer hat der gleiche Köder den selben Erfolg, wie vielleicht einige Tage oder Wochen vorher.


  • Ist einmal ein Maiskörnerteppich gelegt, muß man nicht lange auf Schleien warten. Die gelbe Farbe der Maiskörner hat einen wirkungsvollen Effekt und ein in der Nähe befindlicher Fischschwarm muß schon blind sein, wenn er das Futter nicht sieht.

  • Für ein morgendliches Schleienangeln sollten wir mindestens 3 Pfund Mais an das Gewässer mitnehmen. Die Hälfte des Futters verstreuen wir auf einer größeren Fläche rund um unseren Angelplatz. Ein weiteres Pfund konzentrieren wir auf engerem Raum um unseren Hakenköder. Der erste Biß wird nicht lange auf sich warten lassen.



    Gewässerbereiche mit langsamer Strömung sowie genügender Unterwasser Vegetation, sind ideale Stand und Fressplätze und deshalb sehr beliebt unter den Schleien. Bekanntlich sind die Geschmäcker unterschiedlich und besonders bei der Schleie, wie aber auch beim Karpfen nicht jedermann Sache. Der herbe modrige Grundige - Geschmack macht wenn die Fische nicht Gewassert wurden eher einen nachteiligen Eindruck und ist gewöhnungsbedürftig.

  • Schleien sind in ihrem Beißverhalten sehr-sehr vorsichtig und gehen sehr behutsam an den ausgelegten Schleienköder heran. Angler die sich zur Aufgabe gemacht haben heute auf Schleien zu fischen, sind gut Beraten, wenn sie einige der folgenden Spielregeln einhalten.

  • Nicht zu nahe am Ufer sitzen sondern mindestens 1-2 Meter Abstand

  • Absolute Ruhe im gesamten Angelbereich.

Karpfen und ganz besonders die sehr großen, stehen auf diesen Naturköder der aus Mais hergestellt wurde.

In Ländern wo sehr viel Mais angebaut wird, ist der Mais nicht nur Grundnahrungsmittel, sondern wird von den einheimischen Anglern auch als Lockfutter für Karpfen und andere Weißfisch Arten verwendet

Mais ist im Grunde ein Universalköder der auf die verschiedensten Süßwasserfische eingesetzt werden kann.

Kein anderer Naturköder wie der Mais hat solche Spuren hinterlassen in den Fangergebnissen und steht mit Recht unter den Top 5 Angelködern in vielen Länder spezifischen Fang und Rekordlisten.


www.raubfische.de
    www.bildagentur-springer.de