left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


   Forellen
   Hecht

   Aal

   Karpfen

   Barsch

   Zander

   Fischarten

   Info-Seiten

   Angel-News

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)

Barsche

Zocker

Posen Barsche

Möwenspiel

Schwarzbarsch

Groß-Barsche

Futterwolke

Winterbarsche

Kapitale

Köderfische

Aroma - Twister

Wurmbündel

Tiefenbarsche

Eigenbau

Scharkanten

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Mright.gif (59 Byte)


Raubfische ChatCHAT

trans1x1.gif (43 Byte)


Rabatte und Schnäppchen Preise jetzt bei uns . Kunstköder & Raubfische Zubehör Angelshop
d

                 Kraut Barsche 

Twister  
Barschberge  
Frühjahrsköder
Mittelwasser
Scharkanten
Barschfressen
Nachläufer
Kannibalen
Wobbler
Barsche als Räuber in Aktion Kraut - Barsche
Wurm - Testsieger




Bewegen Sie ab und zu den Köder. Ob es nun ein Wurm oder Köderfisch ist spielt keine Rolle. Durch den plötzlichen Ruck, wird der Barsch oder jeder andere Räuber aufmerksam. Dieses Verhalten kennen wir vor allem von Forellen, die erst nach dem bewegen des Köders zubeißen. 

d

Raubfische Forum Forum

 

Barsch  Räuber in Aktion !




Beste Köderfische im Frühjahr sind  die eigenen Nachkommen. Die Winzlinge am 9er Haken bringen jeden Barsch in Fresslaune. Solche Unterstände, sind hervorragende Fangplätze für die Stachelräuber. Werfen Sie ruhig ab und zu ein paar kleine Kieselsteine ins Wasser, dass macht den Barsch aufmerksam auf unseren Köder.  

  • Wer glaubt, der Barsch steht nur an Scharkanten, Barschbergen oder in Ufernähe , wird sich Wundern, dass wir  den Barsch auch in Krautgebieten anfinden. Hier findet der Barsch ohne groß umher zu streifen, ausreichend Futterfische.

  •  Beste Plätze, sind die Kanten der Krautfelder, wo Tausende von Futterfischen, Schutz vor anderen Räubern suchen. Baumbewachsene Uferzonen sind hervorragend geeignet zum Barschfischen. Hier fallen bei den Herbststürmen, ganze Bäume oder Äste ins Wasser und bieten somit einen zusätzlichen Unterstand für Kleinstfische und dem Barsch.

  • Aber auch der Barsch, sowie der Hecht oder Zander wissen diese Plätze zu schätzen und besuchen diese in gleichmäßigen Zeitabständen. Vor allem aber der Barsch, nutzt diese zusätzlichen Deckungshilfen. Von hier kann er geschützt sein Umfeld beobachten und zuschlagen.

  •  Wenn wir einen solchen Unterstand gefunden haben, bleiben die Erfolge auch nicht aus. Meistens erkennt man diese, an aus dem Wasser ragenden Ästen. Hier müssen Sie Ihre Pose platzieren. Es kann ruhig mit etwas stärkerer Schnur gefischt werden, da durch das Kraut die Empfindlichkeit der Räuber nicht so hoch ist und sie unseren Köderfisch, auch an einer 25er Schnur nachsetzen. 

  • Mit diesen Krautblinkern fangen Sie Ihre Barsche und andere Raubfische, wie Hecht, Zander, Forellen und mit etwas Glück auch Welse. 

www.raubfische.de   Sportfischerforum  Impressum