Windows 7
Startmenü
System&Sicherheit
Netzwerk&Internet
Hardware&Sound
Programme
Benutzerkonten
Darstellung
Anmelden
Anpassung
Anzeige
PC-Leistung
Farbverwaltung
Treiber
Mail - Anwendung
Systemsteuerung
Bilder-Video
FTP-Fragen
Bildschirmschoner
Festplatten
Fehlermeldungen
 Jugendschutz
 Breitband
 Desktopcomputer
 Kalibrieren
 Tastenkombination


Benutzerkonto
 
Benutzersteuerung
 Jugendschutz
 Administrator
 Benutzer-Ändern
Benutzer-Löschen
 KennwortVergessen
 Rücksetzdiskette
IT - Spezialisten
BIOS:häufige-Frage
 Bildschirmschoner
CPU-Manager
Leistung

Fehlermeldung
Anmeldeprobleme

 

 Windows7                            FORUM    HOME        Webkatalog                                                                 
Betriebssystem Windows 7 von Microsoft.

Dieser Bereich der Benutzerkontensteuerung ist mit einer der wichtigsten Sicherheitsfeatures des Microsoft Betriebssystems.

Diese Anwendung ist dafür bestimmt ungefragte Aktionen die auf Ihrem Computer ausgeführt werden sollen zu verhindern. Anders als bei Windows Vista, wo alle Augenblicke ein  Fenster mit einem Warnhinweis geöffnet wurde, kann man unter Windows 7 ab sofort selber bestimmen. 

Erste Schritte mit dem Startmenü   Löschen von Listen im Startmenü und Taskleiste   Anheften eines Programms an das Startmenü

 

 

WINDOWS 7 BENUTZERKONTO

Die einzige wichtige Aufgabe der Benutzerkontensteuerung besteht darin, dass ungefragte Änderungen am System nicht durchgeführt werden dürfen ohne Ihrer ZUSTIMMUNG. Jede Veränderung verlangt das Administrator - Passwort sollten Sie nicht schon als Administrator am Computer angemeldet sein. Somit wird auch verhindert das weitere Benutzer Zugang zu wichtigen Systemeinstellungen erhalten und eventuellen Schaden anrichten.  

Was ist ein Benutzerkonto?
Bei einem Benutzerkonto handelt es sich um eine Sammlung von Informationen, mit denen für Windows festgelegt wird, auf welche Dateien und Ordner Sie zugreifen können, welche Änderungen Sie am Computer vornehmen können und welche persönlichen Einstellungen (Desktophintergrund, Bildschirmschoner...) Sie bevorzugen. Dank der Benutzerkonten können Sie einen Computer gemeinsam mit anderen Personen verwenden und dennoch über Ihre eigenen Dateien und Einstellungen verfügen. Jede Person greift auf ihr Benutzerkonto mit einem Benutzernamen und einem Kennwort zu. Es gibt drei Kontotypen. Jeder Typ weist den Benutzern eine andere Stufe an Steuerungsmöglichkeiten für den Computer zu: Standardkonten sind für alltägliche Aufgaben konzipiert. Administratorkonten bieten die meisten Steuerungsmöglichkeiten für einen Computer und sollten nur verwendet werden, wenn dies erforderlich ist.

Gastkonten sind in erster Linie auf Personen ausgelegt, die einen Computer nur vorübergehend verwenden.

Windows 7 Benutzerkonto :
Bisher haben sich die meisten PC-Besitzer kaum mit der wichtigen Vergabe von Berechtigungen befasst und somit jedem Eindringling Tür und Tor zu Ihrem System geöffnet. Durch diese Möglichkeit konnte der Eindringling die Kontrolle  über das Betriebssystem erlangen und somit unbehindert auf Systemeinstellungen zugreifen und großen Schaden anrichten.

Windows 7 Benutzerkontensteuerung :
Sie glauben gar nicht wie oft Ihr Computer aus dem Netzwerk angegriffen wird , ohne das Sie etwas davon mitbekommen. Genau deshalb hat Microsoft jetzt über die Benutzerkontensteuerung ein weiteres Features mit in die Software eingebracht.

Gleichgültig ob Sie als normaler Benutzer oder aber als Administrator am Betriebssystem angemeldet sind reagiert die Software umgehend , sobald sie ein Programm installieren wollen oder wichtige Systemeinstellungen vornehmen . Bei jeder Aktion müssen Sie diesen Vorgang bestätigen .-was auch gut so ist, um eine perfekte Sicherheitsüberwachung zu gewährleisten. 

Nach dem Klick erscheint dieses Windows Benutzerkontensteuerung Fenster und zeigt den Aktuellen Status auf Ihrem Computer an .Sie können aber zu jeder Zeit den Status manuell starten.

Was ist ein Standardbenutzerkonto?

Mit einem Benutzerkonto  vom Typ Standardbenutzerkonto können die meisten Funktionen des Computers genutzt werden. Sie können die meisten auf dem Computer installierten Programme verwenden und Einstellungen ändern, die Ihr Benutzerkonto betreffen. Bestimmte Software und Hardware kann jedoch nicht installiert werden, Sie können keine Dateien löschen, die für den ordnungsgemäßen Betrieb des Computers erforderlich sind, und Sie können keine Einstellungen ändern, die andere Benutzer oder die Sicherheit des Computers betreffen. Bei Verwendung eines Standardkontos werden Sie vor dem Ausführen bestimmter Aufgaben möglicherweise zum Eingeben eines Administratorkennworts aufgefordert. Weitere Informationen dazu, warum Sie ein Standardbenutzerkonto verwenden

Warum sollte ein Standardbenutzerkonto anstelle eines Administratorkontos verwendet werden?

Das Standardkonto  trägt zum Schutz des Computers bei, da Benutzer bei diesem Konto keine Änderungen vornehmen können, die sich auf alle anderen Benutzer der Computers auswirken. So können beispielsweise keine Dateien gelöscht werden, die für den ordnungsgemäßen Betrieb des Computers benötigt werden. Es wird empfohlen, für jeden Benutzer ein Standardbenutzerkonto zu erstellen.

Wenn Sie bei Windows mit einem Standardkonto angemeldet sind, können Sie nahezu die gleichen Aktionen ausführen wie mit einem Administratorkonto . Bei Aktionen mit Auswirkungen auf andere Benutzer des Computers - beispielsweise beim Installieren von Software oder beim Ändern von Sicherheitseinstellungen - werden Sie jedoch möglicherweise von Windows zur Eingabe eines Kennworts für ein Administratorkonto aufgefordert.

 

Windows 7  :
Alle Einstellungen am System welche eine Bestätigung durch den Administrator verlangen, werden durch eine kleine Schild - Grafik angezeigt. Ebenso kann die Empfindlichkeit der Benutzersteuerung unseren Bedürfnissen angepasst werden.

www.raubfische.de