Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 30.04.2016, 14:37
Benutzerbild von bernd
bernd bernd ist offline
Bernd Springer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Lörrach / Germany
Beiträge: 242
Daumen hoch AW: Hechte beißen ohne Ende

Auch 2015 ist für uns Raubfischangler am Oberrhein ein super Raubfischjahr gewesen. Hecht, Zander und ganz besonders Welse, standen immer mit an der obersten Stelle. Kein anderer Raubfisch wie der Wels, wurde in der Vergangenheit so oft in großer Stückzahl gefangen wie der Wels.


Tauwürmer als Bündel auf dem Grund oder am Schwimmer kurz darüber, wahren die Topp Köder und brachten Welse bis zu 80 kg an die Wasseroberfläche. Nicht nur der Altrhein, sondern auch am Oberlauf, wo regelmäßiger Schiffsverkehr vorkommt, scheint den Welsen als Standort und Einzugsgebiet bei ihren Raubzügen zu liegen und sind somit immer für jeden Grundfischangler eine Option, unverhofft auf einen dieser halbwüchsigen Fische zu stoßen.


Hechte standen in diesem Jahr, ganz besonders auf Farbenprächtige Gummifische, wie sie auch die Zander und Forellen lieben. Besonders die Forellen werden immer mehr mir Gummifischen gefangen was nach meiner Meinung an dem großen Angebot von Jungfischen liegt.

Zander können wenn die Standplätze bekannt sind und vorher einer dort weggefangen wurde immer wieder angelaufen werden, da meistens diese Plätze sofort von einem Nachrücker wieder besetzt werden.
__________________
Schon gesehen ? Schnäppchen und Rabatte für Angler, Camper und Heimwerker www.trolla.de

Geändert von bernd (05.06.2017 um 05:09 Uhr)
Mit Zitat antworten