Raubfische und Sportfischer - Forum  
Zurück   Raubfische und Sportfischer - Forum

Barschtwister Seite bewerten
Views: 3186 Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen RSS Feed anzeigen. Diese Seite als PDF Dokument anzeigen.
Geschrieben: 10.12.2008 um 06:38 von bernd
Barschtwister und ihre Fängigkeit.
Kein anderer künstlicher Köder hat die Hitparade so erklommen wie der Barschtwister. Rund um die Welt ist sein Verbreitungsziel und seine Vielfalt in der Twisterkombination so mannigfaltig das hier schon von einem Jahrhundert Köder gesprochen werden kann. Barsche lieben es nun mal bei Ihren Raubzügen - Köderfische aufzuspüren und sie dann zu jagen und verspeisen. Genau diese Imitation wird durch den Barschtwister wieder geben was bei den Barschen als sehr willkommene Abwechslung im Futtersortiment gesehen wird.


  • Natürlich muss von Seiten der Angler einiges dazu getan werden,einen Barsch so zu reizen das er auf den Barschtwister anspringt. Hier ist wie bei anderen Kunstködern die Prämisse je mehr Bewegung im Twister um so größer der Erfolg. Beobachten sie ruhig mal ihre Angelkonkurrenz wie die mit ihren Barschtwistern die Gewässer durchpflügen immer mit der Absicht eventuell auch was größeres zum Anbiss zu verleiten.

  • Foto: Bildagentur-Springer.de

    Sehr oft und gerne werden Barschtwister auch von anderen Raubfischen attackiert und werden von uns als Beifang akzeptiert. Richtige Führung des Köders sowie die richtige Twisterfarbe sind das A und O beim Barschangeln und brauchen eine gewisse Zeit bis diese zusammenhänge verstanden wurden.

  • Barschtwister spielen in einer eigenen Liga und sind von ihren Konkurrenten wie Gummifische und Gummiartiger Nachbildungen Meilenweit im Vorteil. Nun spätestens jetzt kann man sich Fragen woran das wohl liegen mag. Wissen Sie eine Antwort ?.

  • Einzigartigkeit und Kreativitätsmöglichkeiten so wohl im Aussehen aber auch in der Köderführung zeichnen diesen super Barschköder aus und wenn ich an die vielen zahlreichen Lure denke bestätigen diese meine Angaben.

Technik
Gelb und rot als Twisterköpfe, haben sich besonders bewährt. Experimentieren Sie ruhig mit verschiedenen Farben, denn nicht
immer ist der Barsch in Fresslaune. Ich habe in meinem Angelkoffer immer ein ganzes Arsenal von verschiedenen in der Farbe sich unterscheidenden Twisterköpfen dabei. Genau dieses Problem, können Sie durch den echten Köderfisch umgehen. Nichts ! aber auch gar nichts ist so zuverlässig, wie ein Original. Die Köderfische können verschiedene Längen haben. Meistens benutze ich Fische in einer Größe von 5 bis 7 cm und ziehe diese auf den Twister auf.
  • Führung
    Heben Sie die Angel in einem 90 Grad Winkel, und beobachten Sie die Rutenspitze. Die Aktion der Rute, sollte bei dieser Technik nicht zu grob sein, damit unsere Führungstechnik auch bis zum Twister gelangt, und nicht in der Rutenspitze hängen bleibt ,auf Grund eines schlechten Handlings, seitens der Rutenaktion



5-7cm ist die richtige Köderfisch - Größe . . .


Weitere Barschköder hier ansehen


Copyright@ Bernd Springer 79539 Lörrach Hartmattenstraße 55
Tel : 07621-44833
Zuletzt aktualisiert: 24.04.2019

Seite bewerten
Hervorragend
Gut
Durchschnittlich
Schlecht
Schrecklich


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2020 vbdesigns.de