Schwimmbrot für alle Fische und nicht nur für Karpfen. Auch wenn viele Fischarten darauf nicht gefangen werden. Interessant ist es alle mal und wird wie schon sehr oft beobachtet genauer von den Fischen unter die Lupe genommen.

Aber nicht nur an der Wasseroberfläche ist Schwimmbrot ein ausgezeichneter Angelköder auf Karpfen sondern auch an der Karpfenpose. In einer Höhe von 1-2 Meter wird eine Brotflocke also ohne Kruste mit den Fingerspitzen an den oberen Hakenschenkel geknetet, so das die lockere Brotflocke darüber fällt und den Angelhaken bedeckt.


Suchwort eingeben 

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


Forellen

Hecht

Aal

Karpfen

Barsch

Zander

Fischarten

Info-Seite

 

trans1x1.gif (43 Byte)   

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


Weich und süß

Boilies

Futtermischung


Winterkarpfen

Medusa Karpfen

Futter - Mühle

Brotflocke

Kidney - Bohnen

Anglerpflicht

Weltrekordkarpfen

Kapitale

Anschlag

Schwimmbrot 

Karpfen - Grund

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Rabatteright.gif (59 Byte)


Naturköder Boilies  


Karpfen Boilies 


Zweifellos gehört der Karpfen zu den typischen Bodenbewohnern eines Gewässers und meistens wird er dort auch gefangen !

Aber es gibt auch Zeiten wo Schwimmbrot angebracht ist und jeder weitere Köder von den Karpfen verschmäht wird. Wie oft haben wir schon das schmatzen gehört, wenn ein Karpfen, das an der Wasseroberfläche schwimmende Brot eingesaugt hat. Für uns heißt das nichts anderes, als ummontieren und unseren Köder an der Oberfläche anzubieten !

Aber ACHTUNG!
wenn wir an der Oberfläche fischen, darf dabei kein Schnurbogen entstehen.



... Brotflocke maulgerecht
platzieren

Schwimmbrot  eine sichere Bank auf Sommer Karpfen

Schwimmbrot ist im Sommer auf Karpfen eine sichere Fangmethode, wenn die Karpfen kurz unter der Wasseroberfläche stehen und ein Sonnenbad nehmen. Dieser Moment signalisiert uns Karpfenangler, dass es wieder soweit ist die Schwimmbrot Methode umgehend anzuwenden. Auf den Bildern sieht man sehr gut, wie mehrere Karpfen sich über unser Schwimmbrot hermachen und jeden Augenblick mit dem Abzug der Angelschnur gerechnet werden muss.

Auf keinen Fall die Rollenbremse zu fest einstellen, da Karpfen in solchen Situationen sehr stark erschrecken wenn sie an dem Angelhaken festsitzen und sie ihr Glück im nächsten Krautfeld suchen um hier den lästigen Angelhaken los zu werden.


  • Mit seinem rüsselartig verlängerten und mit vier Barteln versehenen Maul ist er perfekt für die Nahrungsaufnahme am Grund des Gewässers ausgerüstet.
    Die meisten Angelmethoden beschränken sich deshalb auch zu Recht auf ein Köderangebot direkt auf oder kurz über dem Boden.

 

  • An drückenden, warmen Sommertagen kann man jedoch Karpfen häufig auch in den oberen Wasserschichten beobachten. Sie werden durch das relativ wärmere Oberflächenwasser angelockt. Oft genießen dann Karpfen stundenlang, einzeln oder in kleinen Gruppen, fast bewegungslos ein ausgedehntes Sonnenbad.

  • Vermutlich werdet ihr schon einmal Zeuge dieses aufregenden Schauspiels gewesen sein. Kaum ein Angler wird in dieser Situation nicht an eine griffbereite Steckrute Karpfenrute denken, die mit einer Brotkruste beködert, sicher bald zum Erfolg führen würde.

    Aber wäre in der Praxis überhaupt ein schneller Erfolg zu erwarten ?
    Karpfen scheinen eine sichere Auswahl treffen zu können zwischen Krusten
    stücken mit und ohne Haken. Meine zahlreichen Beobachtungen zeigen, daß frei treibende Krusten nach einigen Versuchen manchmal bedenkenlos genommen werden. Auch ein Haken vom Haken getrennter und langsam absinkender Köder wird wesentlich unvorsichtiger eingesaugt.

www.raubfische.de   Sportfischerforum   ** Impressum   www.bildagentur-springer.de