Suchwort eingeben

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


  Forellen

  Hecht

  Aal

  Karpfen

  Barsch

  Zander

  Fischarten

  Info-Seite

  Angel - News

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)

Barsche

Zocker

Posen Barsche

Möwenspiel

Schwarzbarsch

Groß-Barsche

Futterwolke

Winterbarsche

Kapitale

Köderfische

Aroma - Twister

Wurmbündel

Tiefenbarsche

Eigenbau

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Meinungright.gif (59 Byte)


 

trans1x1.gif (43 Byte)


TEXAS - MONTAGE

In den USA wurde sie erdacht, auf der ganzen Welt ist sie fängig, die Texas - Montage. Der Spezialhaken wird von oben durch den Kopf des Twisters geführt, dann unten in den Körper gesteckt. Die Spitze bleibt knapp verdeckt.
Beim Angeln auf den Schwarzbarsch kann der Gummiaal gar nicht lang genug sein. Fehlbisse gibt es kaum, die Räuber saugen den Köder ein. Was dem amerikanischen Schwarzbarsch recht ist, ist unseren europäischen Raubfischen billig. Auch sie lassen sich durch falsche Schlangen zum Biß verlocken. Doch man muß die langen Gummiwürmer richtig anbieten können.



www.bildagentur-springer.de 

 

  • Schlängeln ohne Ende

  • Twistern wie in Texas

  • Im Wurmbrei baden

  • Carolina Rig


    Twistern wie in Texas


    Während die Amerikaner mit Einzelschwänzen von 10 bis 18 Zentimetern dem Schwarzbarsch nachstellen, verwenden wir in Europa kürzere Twister. Der große Vorteil des Einzelschwanzes ? Er schlängelt sich lebendiger als jeder andere Kunstköder durchs Wasser. Wer will, kann dem Köder Duftstoffe zusetzen. Bei den klassischen Kunstködern beißt der Räuber einmal zu und merkt sofort, daß etwas nicht stimmen kann, so hart ist das Material. Schnell läßt er wieder von dem Köder ab.

Der Einzelschwanz dagegen saugen vor allem Barsche und Zander regelrecht ein. Es dauert lange, bis sie ihn loslassen und selbst wenn der Anhieb nicht sitzt, greifen sie noch mal an.


www.raubfische.de
    Sportfischerforum  www.bildagentur-springer.de  Impressum