trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


 
Forellen

  Karpfen

 
Hecht

  Barsch

  Zander

  Aal

  Fischarten

  Info-Seite

 

 

trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


  Homepage

  Tips & Tricks

  Alster

trans1x1.gif (43 Byte)

trans1x1.gif (43 Byte) Aale -     SPEZIAL
 Zander -  SPEZIAL

trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte) trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Meinungright.gif (59 Byte)


 
forum


Fischfinder und Echolote . . .
Fischfinder sind Wegweiser zu den Plätzen der Fische.

 

  • Der Erfolg kann durch den Angler durch das Echolot noch gesteigert werden. Unumgänglich vor allem an großen Seen oder Flüssen. Die Amerikaner benutzen diesen Fischfinder seit Jahren und sind sehr Erfolgreich damit. Aber immer mehr Europäer haben sich dieser Methode verschrieben bis hin zu unseren Breitengraden.  Ich sage Ihnen, wie Sie damit Fische suchen und finden.
         

  • Wenn Sie den Köder über den Fischen am Boden zupfen wird der Erfolg dank Echolot nicht ausbleiben Siehe ( Zeichnung ).

  • Der Kleinfisch-Schwarm  oben ( Bild  ) wird auf dem Bildschirm oder Streifen des Echolots als dunkler Fleck mit wenigen Einzelheiten dargestellt. Der Strahl wird zum Boden gesendet und wieder zurück zum Display. Dadurch ist auch der kleinste Schwarm exakt lokalisiert und angezeigt.

 

 

  • Die Geräte zeigen an, ob es schlammig oder steinig ist. Sprungschichten und deren Tiefe werden signalisiert, auch Planktonwolken. Manche Angler glauben immer noch was die Geräte anzeigen, könnten nur Experten richtig interpretieren, weil die Signale, die der Schwinger aus der Tiefe zaubert, umgeformte Schallwellen sind. 

    D a s  i s t  f a l s c h .
    Viele Echolote sind in der Lage, einen nur zehn Zentimeter langen Fisch wahrzunehmen, der in 30 Metern Wassertiefe nur 15 Zentimeter über dem Grund steht.

    Nach meinen Erfahrungen  mit dem Fischfinder, werden so manche Stellen im Wasser erkannt, die ich ohne Echolot nie angefahren hätte. Die besten Dienste bringt es im Urlaub wo doch kein Mensch das fremde Gewässer kennt. Hier habe ich schon so manchen schönen Fisch mit dem Fischfinder gefangen. Auch an meinem Hausgewässer dem Schluchsee gebrauche ich immer noch nach so vielen Jahren, einen Fischfinder und komme kaum als Schneider nach Hause. Fischfinder kann man zu guten Preisen bekommen die auch bezahlt werden können. Fischfinder gibt es zum Beispiel auch bei Ebay.

www.raubfische.de   Sportfischerforum   www.bildagentur-springer.de