Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 15.10.2009, 18:36
bernd bernd ist offline
Bernd Springer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Lörrach / Germany
Beiträge: 142
Daumen hoch Messeinrichtung für Aale

Es sieht so aus als wenn die Stromerzeuger mit ihren Wasserkraftwerken langsam dem Druck der Naturschützer und Tierfreunde sowie uns Anglern entgegenkommen.

Am Oberrhein bei Weil am Rhein wird an dem Märkter Stauwehr eine Messeinrichtung für die Wanderrichtung der Aale Installiert. Wie oft haben wir Angler tote Aale gefunden wo das Rückgrat gebrochen oder der Körper zerstückelt wurde. Auf Grund dieser stetig ansteigenden Todesfälle von Aalen wurde jetzt nach vielen Jahren dieses Forschungsprogramm für die Zeit von 10 Jahren in Augenschein genommen. Diese Zählung funktioniert aber nur , wenn den Aalen vorher ein Chip - implantiert wurde und somit die Messstation aktiviert.
Jetzt wurden am Oberrhein am Wasserkraftwerk Kems die erste von sechs Beobachtungsstationen zur Aalwanderung in Betrieb genommen. Nachdem man sich dem Lach in den vergangenen Jahren ausreichend zugewendet hat folgt nun die Wiederansiedlung infolge der Sandoz-Katastrophe.

Wichtige Erkenntnisse über Verhalten und Wanderwege der Aale aber auch über Todesursachen der Aale im Rhein,sollen die sechs bis nach Straßburg installierten Beobachtungsstationen bringen. Die mit kleinen Transpondern ausgestatteten Aale senden beim vorbei schwimmen Signale an die Messstationen und können somit gezählt werden.

Geändert von bernd (16.07.2020 um 16:03 Uhr)
Mit Zitat antworten