Raubfische und Sportfischer - Forum  
Zurück   Raubfische und Sportfischer - Forum > Friedfische

Friedfische Von Karpfen bis Rotauge hier finden Sie Ihre Antworten und können Fragen stellen

Ankündigung
Einfach mal reinschauen bei trolla.de . Nicht nur für Angler !

Ihre Werbung auf dieser Seite


Navigation

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 21
Gesamt: 21
Team: 0
Team:  
Benutzer:  

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.12.2008, 15:03
bernd bernd ist offline
Bernd Springer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Lörrach / Germany
Beiträge: 136
Standard Barben mit Käse fangen

  • Viele Geschichten werden über Barben geschrieben, als wenn dieser Fisch etwas besonderes währe beim Versuch ihn zu fangen. Vergessen sie Biberspitzen oder ähnliche Geräte und gehen einfach zur normalen Grundangelausrüstung über. Ob sie jetzt mit der Birnenblei - Montage oder mit einem Sargblei fischen bleibt Ihnen überlassen. In unserem Beispiel sehen sie die Birnenblei - Montage die ich besonderst bei Strömung einsetze. Sie hat den Vorteil das bei der Futteraufnahme durch die Barbe diese einen geringeren Widerstand spürt und vehement unser Käsestückchen nimmt. Sehr gut kann man die Barben auch mit einem Birnenblei fangen,wie auf dem Bild angezeigt wird.

  • Bei uns am Hochrhein, werden die Barben sehr groß und haben eine unglaubliche Kraft. Ich stelle die Rute immer in einem Rutenhalter ab, mit etwas gelockerter Schnurbremse. Durch das Birnenblei können die Barben das Stück - Käse, welches wir als Köder ausgelegt haben ohne Scheu aufnehmen und bevor sie merken das hier etwas nicht stimmt, hängen sie am Haken. Achtet darauf das die Rollenbremse nicht zu fest angezogen ist, da Barben immer ihre Flucht in Richtung Grund starten.
  • Mitten in der Stärksten Strömung, stehen gern die größten Barben und warten auf unseren Köder. Ich benutze einen Emmentaler - Käse da dieser nicht zu weich ist und sich gut zuschneiden lässt. Größer als ein 50 Cent -Geldstück sollte das Käsestück nicht sein. Der Haken kann ruhig ein Stück aus dem Käse heraus schauen ohne bei der Barbe ein Misstrauen auszulösen.

  • Bieten Sie hier ein Stückchen Käse so an, dass es von der Bleikugel auf der Hauptschnur zwar am Grund gehalten wird, sich aber noch in der Strömung bewegen kann. Bisse lassen meist nicht lange auf sich warten. Die Hakenspitze kann ruhig herausschauen, da beim auswerfen des Köders, der Haken sich wieder in den Käse zurückzieht und somit keinerlei Störungen beim Biss verursacht.
  • Emmentaler ist ein sehr guter Barbenköder und sollte als Köder die Größe einer Praline haben.
  • Setzen Sie dann lieber den einen oder anderen Anhieb zu früh, sonst haben die Barben den Schwindel schnell bemerkt und nehmen Reißaus.
Wir dürfen natürlich nicht die Teigrezepte vergessen, die es für Barben und Döbel gibt. Es ist halt nun mal so das Angelteig einer der vielseitigsten Angelköder ist. Doch ich möchte euch gerne noch einen von mir sehr oft eingesetzten Angelteig vorstellen, der immer wenn ich auf Barben oder Döbel fische mit dabei ist.

Geriebener Parmesankäse in das Grundrezept, also euren Angelteig mit hinzufügen und fertig ist der Käseteig.

Geändert von bernd (16.07.2020 um 07:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anhieb, barben, bisse, bleikugel, fangen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind aus.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2021 vbdesigns.de