AKTUELL                            Aal        Forellen      Hecht   |   Karpfen    |   Zander   |  Barsch  zurück |              | Home |

Knicklichtposen  der neueren Generation sind variabel in zweierlei Hinsicht. Sie können bei Bedarf und Tageszeit mit der richtigen Antenne, als Knicklicht bei Nacht ausgetauscht werden, zum anderen aber auch als Standardpose . Zwischenzeitlich kann zu einem bezahlbaren Preis der Vorrat an Knicklichter entsprechend angelegt werden, ohne das diese Investition groß ins Geld geht. Knicklichter bis zu 100 Stück zu einem Schnäppchenpreis sind keine Seltenheit und man sollte nur bei der Anschafung darauf Achten, dass diese nicht zu alt und dadurch die Leuchtdauer erheblich abnimmt.

FAZIT
+ Knicklichter dürfen nicht zu alt vom Datum  sein . . .
+ Knicklichtposen zum auswechseln der Antennen  verwenden . . .

Aale

  nach Jahreszeiten die richtige Aal Montage mit dem Birnenblei 

      
 

Aal : Birnenblei - Montage


 

yy
Angelbox


Bei dieser Montage, ist oberhalb des Birnenbleies ein Schwimmer als Bißanzeiger angebracht. Durch diesen einfachen Effekt, besonders in der Nacht, wenn wir noch zusätzlich ein Knicklicht anbringen können, ist es uns möglich auch weite Distanz Würfe auszuführen. Hier sollte das Vorfach nicht zu kurz sein, wenn mit lebendem Köderfisch geangelt wird. Durch das lange Vorfach 1.5 bis 2 Meter, hat der Köderfisch einen großen Spielraum seine Umgebung abzusuchen.


Vor dem Birnenblei unbedingt einen Karabinerwirbel anbringen und eine kleine Perle, die das Wurfgewicht mit abfangen soll. Ich benutze gerne diese Wirbel, da sie mit einem Kugelgelenk ausgerüstet sind und Schnurdrall in den seltensten Fällen vorkommt.    

  • Anwendung
    Diese Posen sind bestens geeignet zum Aalangeln. Durch ihre Öese am Ende, kann die Schnur ungehindert durchlaufen, bis sie vom Stopper gebremst wird. Zusätzlich läßt sich ein Knicklicht in die Antennenspitze einbauen.


    Die Posenmontage mit Birnenblei, und Karabinerwirbel ( Bild )bringt in vielerlei Hinsicht beim Aalangeln nur Vorteile. Zum einen, kann der Köder ziemlich genau an den vielversprechenden Stellen Platziert werden, zum anderen ist ein schneller Wechsel der Montage kein Problem durch den Wirbel.



  • Köder
    Nehmen Sie lieber größere Haken als zu kleine, auch wenn mal einer nicht gefangen wird. Warum ? fragen Sie. Nun bei einem größeren Angelhaken, besteht die Gefahr nicht, daß wenn sich ein anderer Nachtaktiver Räuber über unseren Köderfisch hermacht, auf Grund des kleineren Hakens verloren geht. Als Köderfische benutze ich entweder Elritzen oder Lauben.   

  • Anschlag
    Der Anschlag, sollte beim fischen mit Köderfischen, immer etwas verzögert werden, um den Räubern die Gelegenheit zu geben, den Köderfisch zu schlucken, oder zumindest gehackt zu werden.

  • Knicklichter
    Seit der Mensch der Natur in vielerlei Hinsicht etliche Dinge abgeschaut hat, können wir Angler nur davon profitieren. Dieses doch so kleine Wunderstäbchen, hat uns so manchen Adrenalinstoß versetzt, wenn auf einmal die Rutenspitze, mit einem gehörigen Bogen sich nach vorne beugte.  

         
    Oder zum Zanderangeln mit Leuchtpose, bleiben uns unvergessene Erlebnisse, dank dieser Knicklichter in Erinnerung.  

     

Bildrechte : www.bildagentur-springer.de

www.raubfische.de   www.bildagentur-springer.de  Impressum