Raubfische Raubfische Forum Forum

 Suchwort eingeben

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


 
Forellen

  Karpfen

 
Hecht

  Barsch

  Zander

  Aal

  Fischarten

  Info-Seite


trans1x1.gif (43 Byte)    

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


  Äsche

  Nymphen

  Äschen steigen

  Stauwehre

  Insekten

  Forellenweiher

  Goldene Löffel

  Lachsfischen

  Lachsfluß

  Die Alexandra

  Forellenseen

  Froschschenkel

 
Island - Lachse
  Gebirgsforellen

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Meinungright.gif (59 Byte)






trans1x1.gif (43 Byte)


Gummifrösche sind die Dinosaurier unter den  Nachbildungen von Lebens echten Fröschen, wie sie in der Natur vorkommen. Kein anderer Kunstköder kann so eine hohe Fangquote aufweisen wie dieser kleine Kunstfrosch. 

Ob Barsch, Hecht, Zander oder Forelle und hier besonders die Seeforellen können diesen Imitationen wieder stehen durch ihre hervorragenden Schwimmeigenschaften und Wackelbewegungen bei richtiger Köderführung durch den Spinnangler. 

Wir haben extra  eine Seite eingerichtet wo in aller Ruhe die verschiedensten Kunstfrösche aufgeführt werden mit den dazugehörigen Tages Shop Angeboten .

Einfach mal reinschauen und bei gefallen gleich bestellen


.

Die Forelle steht auf Froschschenkel

         Was macht den Kunst-Frosch so fängig ?

    Köder:
Wie viele seiner Artgenossen, kommt diese Imitation  aus dem Land der Unbegrenzten - Möglichkeiten ,- den USA. Viele erfolgreiche Versuche, der Profis brachten fantastische Ergebnisse. Erst nach dieser Testphase und einige Zeit später, konnte sich dieser Köder in Europa durchsetzen. Leider fischen viel zu wenige, mit diesem hervorragendem Köder. Meine ersten Erfahrungen, machte ich am Schluchsee 1998 in der Kaiserbucht vom Boot aus. Durch ein vorgeschaltetes Blei, brachte ich den Frosch auf die entsprechende Tiefe und führte leichte Richtungsänderungen bei gleichbleibender Einholgeschwindigkeit aus. Plötzlich gab es einen Schlag in die Rute und der Frosch zog Richtung See - Mitte. Mein erster Gedanke war ein Hecht. Plötzlich durch das anspannen der Schnur sprang der Fisch aus dem Wasser. Eine wunderschöne Seeforelle hatte sich den Frosch als Hauptspeise ausgesucht. 

                       

  • Warum ist dieser Weichplastikköder so erfolgreich ? genau kann ich es nicht sagen, aber ich versuche es zu erläutern.  

  •                          
    Auch Hecht, Zander und Wels, mögen diesen Köder 

Technik
Variable Köderführung ist die Grundvoraussetzung für den Erfolg. Wird der Frosch nicht so gut wie möglich seinem lebenden Artgenossen nachgeahmt, wird auch der Erfolg ausbleiben. Vielseitige - Einsatzmöglichkeiten seitens des Gummifrosches sind vorhanden, ob nun für Hecht, Zander oder Barsch. Sogar der Wels, nimmt diesen Köder ohne Bedenken und wird von den Profis als Geheimwaffe eingesetzt.  

 

 

Die Lösung sind sie nicht, aber man sollte sie immer dabei haben. Ich meine die kleinen Köderfische, die es im jedem Angelgeschäft gibt. Ich Benutze sie wirklich nur, wenn alle Stricke reißen und kein Köderfisch, wenn er gebraucht wird zur Hand ist. Deshalb sollten auch nicht zu große Erwartungen in diesen Köder gesteckt werden, da dies nur eine Notlösung sein kann.


www.raubfische.de   www.bildagentur-springer.de  Impressum