Raubfische Forum Forum

  

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


Forellen

Hecht

Aal

Karpfen

Barsch

Zander

Fischarten

Info-Seite

trans1x1.gif (43 Byte)Raubfische ChatCHAT


Propeller-Fetzen

Zander-Montagen

Zander-Pirsch

Twister-Wobbler

Tips & Tricks

Pendelkopf

Richtige Führung

Fangplätze

Gummifische

Teiche und Seen

trans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Meinungright.gif (59 Byte)




 
Home


f
Zander stehen auf Köderfische
 

 

Köderpalette

Wobbler-Technik
Gummifische !
Spinner & Co
Köderfische f
Zander - Montage
Zander - Twister
Zander - Burgen
Zander - Farben
Zander - Hölzle
Zander - Hölzle II
Killer - Rigfloater
Zander - Killer
Twister - Killer
Zander - Technik




     Köderfische 

Fingerlange Köderfische, sind ein Erfolgsrezept auf Zander. Größen bis 5 cm aber auch größere eignen sich am besten. 

Nach meinen Erfahrungen, sind die Elritze, und die Laube, aber auch der Stint die geeigneten Köderfische. Ich habe immer einen Vorrat in meinem Aquarium um zu jeder Zeit Köderfische bei Bedarf zu haben.

 Jeder weiß genau an dem Tag an dem ich auf Zander angeln wollte, haben die Köderfische nicht gebissen was doch sehr frustrierend ist und durch mein Aquarium seither abgestellt wurde.

  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit Twister - Köpfen zu fischen. Die Montage rechts ( Bild ) ist die von mir bevorzugte. Das hat verschiedene Gründe.

  •  Zum einen wird durch das vorgeschaltete Blei der Köder auf die richtige Tiefe gebracht, zum anderen hat er eine spezielle Lockmethode. 

    Damit meine ich beim anheben der Rute, und plötzliches abfallen lassen des Köders. Hierbei wird erheblich mehr Schlamm und andere Partikel aufgewühlt, was den Zander Neugierig macht.  

Technik
Gelb und rot als Twisterköpfe, haben sich besonders bewärt. Experimentieren Sie ruhig mit verschiedenen Farben, denn nicht immer ist der Zander in Fresslaune.

 Genau dieses Problem, können Sie durch den echten Köderfisch umgehen. Nichts ! aber auch gar nichts ist so zuverlässig, wie ein Original. Die Köderfische können verschiedene Längen haben.

 Meistens benutze ich Fische in einer Größe von 5 bis 7 cm. Die Köderfische haben den Vorteil das der Zander laufend umgeben ist davon, was aber bei einem Jig und dann noch besonderst grell in der Farbe nicht zum Alltäglichen Erscheinungsbild des Räubers gehört. 

  • Führung
    Lassen Sie den Köderfisch, in 10 cm Sprüngen über den Boden hüpfen. Heben Sie die Angel in einem 90 Grad- Winkel, und beobachten Sie die Rutenspitze. Die Aktion der Rute, sollte bei dieser Technik nicht zu grob sein, damit unsere Führungstechnik auch bis zum Köderfisch gelangt, und nicht in der Rutenspitze hängen bleibt ,auf Grund eines schlechten Handlings, seitens der Rutenaktion. 

  • Nur bei dieser Art des Zanderangelns benutze ich eine weichere Variante als Angelrute als sonst auf Zander, da hier der Kontakt zum Fisch bei einem Biss direkt übertragen und somit der sofortige Anschlag gesetzt werden kann.

  •  Lassen sie den Köderfisch immer wieder mal zum Boden sinken und verweilen Sie eine kurze Zeit, bevor Sie weiter einholen. Durch diese kurze Pausen lassen sie dem Zander genügend Zeit sich dem Köder zu nähern und je nach dem aufzunehmen.  


  • Köderfischaquarium
    In so einem Aquarium bewahre ich meine Köderfische auf ohne mir den Kopf zu zerbrechen wo und wann ich meine Köderfische fangen muss um diesen bei Bedarf vorrätig zu haben. Hier  brauchen wir nicht viel Geld auszugeben und bei Ebay sind diese schon ab 50 Euro zu haben. 

  • Wichtig ist eine Sauerstoffpumpe und ein Schmutzfilter und es steht nichts mehr für einen hoffentlich Erfolgreichen Angeltag entgegen. 


 

 

www.raubfische.de   >>Impressum  www.bildagentur-springer.de