Raubfische Forum Forum

  

left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


Forellen

Hecht

Aal

Karpfen

Barsch

Zander

Fischarten

Info-Seite

trans1x1.gif (43 Byte)Raubfische ChatCHAT

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


Propeller-Fetzen

Zander-Montagen

Zander-Pirsch

Twister-Wobbler

Tips & Tricks

Pendelkopf

Richtige Führung

Fangplätze

Gummifische

Teiche und Seen

trans1x1.gif (43 Byte)WINDOWS 7

left.gif (58 Byte)Meinungright.gif (59 Byte)


  Home



Montage
Nicht nur gegen Hänger, auch schlammiger Grund sowie größere Steine sind bei mir immer ein Grund dieses Alround - Männchen oder auch Stehaufwunder dann einzusetzen wenn andere Montagen und Möglichkeiten außen vor stehen.

Deshalb steht das Tiroler Hölzle auch bei Forellen Anglern auf den genannten Gebiet durch seine vielseitigkeit und dazu zähle auch ich mich.


Revier der Raubfische . . .

Ich glaube kein Angler hat damit ein Problem wenn er seine Hänger fast auf Null fahren kann. Genau dafür werden diese kleinen Stehaufmänchen gebraucht ,um dieses lästige Übel in den Griff zu bekommen. Besonders Forellen haben in nicht zu starken Stömungen keinerlei Beißängste, sondern stürzen sich  sofort darauf wenn zum Beispiel ein quirliger Rotwurm am Seitenvorfach - Angelhaken hängt. Grundsätzlich sind alle Naturköder Optimal für diese Angelmethode und kann zu jeder Zeit mit Tauwürmern,Mehlwürmern, Maden, oder Heuschrecken bestückt werden.

Anzeige
  • Heuschrecken  lebend
  • 10 Stück in der Dose für diesen Preis ! WOW . . . 
-
Tiroler Hölzl - Technik  und Methode . . .
Wer Raubfische wie Zander, Hecht, Forelle & Barsche  auf großen Wasserflächen sucht, fährt mit Tiroler Holz am besten. Das Prinzip ist einfach: Tiroler-Holz mit einem Wirbel am Ende der Angelschnur festbinden und gleichzeitig mit einem Vorfach verbinden. Der Köder wird also nicht wie beim Grundfischen auf dem Boden abgelegt ,sondern eben über diesem. Jedes Gewässer, jede Raubfischart, jede Jahreszeit und jede Wetterlage haben Einfluss auf die Wahl der richtigen Angelmethode und die mit dem Tiroler Holz ist mit die fängigste.
-
Kluge Räuber brauchen kluge Montagen . . .
Raubfische wie Zander, Hecht, Forelle & Barsche  lernen aus der Vergangenheit und machen immer seltener einen Fehler zwei mal.  Taktik ist einfach:  Hindernisse umgehen und große Fangbereiche absuchen  eben mit diesem Hölzle.
Fazit : Jedes Gewässer, hat Einfluss auf die Wahl der richtigen Angelmethode .
f
Zander fangen mit dem Tiroler - Hölzle ( 2 )

Zander fangen mit Paternoster


Wobbler-Technik
Gummifische !
Spinner & Co
Köderfische f
Zander - Montage
Zander - Twister
Zander - Burgen
Zander - Farben
Zander - Hölzle
Zander - Hölzle II
Killer - Rigfloater
Zander - Killer
Twister - Killer
Zander - Technik




Tiroler - Holz

Gute Fangaussichten mit dem Holz, haben Sie auch auf Forellen. Durch die obere Öese läuft die Schnur. Das Holz wird durch einen Stopper gebremst.

Anzeige
40 Gramm Tiroler aus Holz für die Fischerei auf Zander,Hecht,Forelle & Barsche.
Vorteil :
weniger Hänger und immer über dem Boden. Gefahrlos beim Angeln auf steinigem Untergrund
tiroler holz forelle
 tiroler holz


     TIROLER HOLZL      
P A T E R N O S T E R

Anzeige
Forellen aber auch Barsche können bei diesen Leckerbissen nicht wiederstehen.
Angeln vom Boot
Tiroler Holz im Einsatz vom Boot aus.
  • Paternoster sind und bleiben für mich die beste Möglichkeit, den Großzandern auf die Pelle zu rücken. Aber nicht nur den Zander, sondern auch den Hecht, befische ich mit dieser sehr Erfolgreichen Methode.

  •  Zur Ausrüstung wird nicht viel gebraucht wie : Wirbel und ein Tiroler - Holz. Diese zum Salmoniden fischen, weit verbreitete Methode, findet immer mehr Freunde unter den Raubfisch - Anglern.  


  • Fangtechnik
    Je nach Gewässer und Strömung, muß das Bleigewicht, daß es in verschiedenen Gewichtsklassen zu kaufen gibt, angepasst werden. 

  • An meinem Hausgewässer dem Rhein, fische ich mit einem Hölzle der Stärke 60 Gramm. Das Vorfach sollte eine Länge von 1 bis 1.5 Metern haben, um den Köderfisch in seiner  Bewegungsfreiheit nicht zu sehr einzuschränken .  

  • Die Rute lägt man am besten auf einer Rutenauflage ab . Die Spitze sollte zum Wasser in einen Winkel von 15 Grad abgelegt werden. Die Schnur klemme ich unter einen Gummi, der über die Spule auf die Schnur  gezogen wird. 

  • Der Bügel bleibt offen. Beim Anbiss, kann der Zander ungehindert Schnur abziehen, ohne gleich wieder los zulassen. Auf dem Bild ( rechts ) sieht man sehr schön, wie der Angler vom Boot aus, mit dem Tiroler Hölzle, über eine Unterwasser Erhebung seinen Köder anbietet. 

-
Günstige Angelbilder können Sie jetzt in der www.bildagentur-springer.de bekommen. Einfach mal anschauen und wenn Fragen sind einfach per E-Mail an uns senden. Für Angler machen wir extra Preise ab 0,50 Cent pro Bild.
Bildrechte: www.bildagentur-springer.de


www.raubfische.de
   Sportfischerforum      www.bildagentur-springer.de  Impressum