left.gif (58 Byte)Themenright.gif (59 Byte)


  
Forellen

  
Hecht

  
Aal

  
Karpfen

  
Barsch

  
Zander

  
Info-Seite

 
WINDOWS 7

weitere Zander Seiten

left.gif (58 Byte)Seitenright.gif (59 Byte)


Propeller-Fetzen

Zander Montagen

Zander Pirsch

Twister Wobbler

Tips & Tricks

Pendelkopf

Richtige Führung

Fangplätze

Gummifische

Teiche und Seen

Nachträuber

Jagdgebiet

  Zander -  SPEZIALtrans1x1.gif (43 Byte)

left.gif (58 Byte)Meinungright.gif (59 Byte)


 
Home

trans1x1.gif (43 Byte)


f
f
Zander Burgen

 

Wobbler-Technik
Gummifische !
Spinner & Co
Köderfische ccf
Zander - Montage
Zander - Twister
Zander - Burgen
Zander - Farben
Zander - Hölzle
Zander - Hölzle II
Killer - Rigfloater
Zander - Killer
Twister - Killer
Zander - Technik



Attacke Fischfetzen an einem 6er Haken durchs Wasser geschleift, sind Leckerbissen für den Zander. Vehement packt er zu. Wir alle kennen den harten Anschlag, den ein Zander durch seine Attacken verursachen kann, wenn er versucht mit wilden Kopffluchten den Gewässergrund oder seinen Unterstand zu erreichen.

 Wir müssen ihn daran hintern, indem wir diese Fluchten durch gezieltes dagegen halten seitens einer guten Angelschnur und einer feinen Bremswirkung der Angelrolle. Es währe nicht das erstemal, dass ein Drilling durch einen Zander aufgebogen wird auf Grund einer zu hart eingestellten Rollenbremse.

ss




Z A N D E R B U R G


  • Zander - Burgen, sind Plätze an denen sich der Zander in größeren Stückzahlen aufhält. Wenn Sie einmal auf einer solchen Burg gestoßen sind, können Sie ein Lied davon singen, wie fangträchtig solche Plätze sind. 

  • Natürlich werden diese Plätze niemanden verraten, und gehütet wie ein Staatsgeheimnis. In den meisten Fällen, kann man davon ausgehen, daß diese Zander - Burgen über längere Zeit bewohnt bleiben und uns so manchen Stachelritter bescheren.


  •  Ich will Ihnen aber trotzdem sagen, wo sie die Zander am wahrscheinlichsten finden werden. Zander und Barsche sind Fischarten, die unmittelbar nebeneinander leben. Wenn wir also einen guten Barschberg oder wissen wo diese sich aufhalten, lohnt es sich zu jeder Zeit, die Zanderrute in Stellung zu bringen und den Zanderköder auszulegen. 


  • Sollten Sie mit dem Angelboot dem Zander nachstellen, kann wenn der Zanderstandplatz bekannt ist direkt darüber gefischt werden. Lassen Sie die Angel über den Bootsrand rüberhängen und mit einer Hand halten sie diese. Nun lassen wir unseren Twister solange absinken bis dieser mit dem Gewässerboden in Kontakt gekommen ist. 

  • Nun drehen wir die Angelschnur solange ein bis diese durch das Gewicht des Zanderköders gestraft wird. Von jetzt an lassen wir den Zanderköder ca. 10 cm über den Gewässerboden tanzen. Ruhig auch mal liegen lassen was besonderst die Aufmerksamkeit des Zanders aber auch andere Raubfische weckt.

 

  • Wenn wir vom Boot aus fischen, können die Standplätze mit dem Echolot lokalisiert und angeworfen werden. Das muß aber nicht heißen, daß der Zander schon im Netz liegt, sondern Köder und Tiefe, aber auch Beißlust und Tageszeit, sowie das Wetter spielen hier eine große Rolle. 

 

TOP - KÖDER
Dieser Gummifisch, hat das Blei im Rücken, wo es reingedrückt und dann mit dem Feuerzeug verschweißt wird. Unglaublich wie der Zander auf diese Montage abfährt, und von den Barschen ganz zu schweigen! - Probieren Sie diesen Top - Köder einmal aus, Sie werden Begeistert sein über die Anzahl der Fische, die Sie damit fangen werden. 

 Für mich, ist es der beste Zander und Barsch-Köder, mit dem ich schon viele Jahre  im In und Ausland fische. Ganz besonders die Barsche in Schweden, aber auch die Saiblinge in Norwegen, konnten diesen Köder nicht wiederstehen. Zeitweise schmerzten mir die Arme, vom vielen rein und rauswerfen dieses Hitparaden - Köders. 

WINDOWS 7  www.raubfische.de  www.bildagentur-springer.de  Impressum