Hechtkopf

SPEZIAL - SEITEN
Döbel       SPEZIAL
Zander -  SPEZIAL
Aale        SPEZIAL
Räuchern
Monofilangelschnur

Themen - SEITEN

Hecht  - Happen
rechteck-rot.gif (115 Byte)Kraut   - Hechte
Blinker - Hechte
Köderfische
Beißzeit
Steckbrief
Hecht - Barsch
Big - S Wobbler
Kraut - Blinker
Paternoster 
Gewässerpolizist
Winterhechte
Montage
Spinnfischen
Köderfischmontage
Nachbarschaft
Monster-Hechte
Hecht-Angriff
Fischarten

Köderpalette

Froschhappen
Plastikfische
Froschmontage
Tiefenwobbler
Köderführung
Hechtpaternoster
Extras
Fangplätze
Posenmontage
Köder
Kalte-Jahreszeit
Hechtsprung

Impressum
Posen Hechte
Mit totem Köderfisch den Hechten nachstellen, ist bei den Anglern eigentlich eine geläufige Hecht - Montage die nicht erst heute Erfunden wurde.

Experimentieren heißt hier das Zauberwort und Angeltechniken und Methoden bestärken uns dabei.
toter köderfisch
Nichts ungewöhnliches aber doch bei genauerer Betrachtung eine Top Raubfischmontage die beim Ansitzen und schleppen  die Alternative zum Kunstköder ist.
 AKTUELL                            Aal        Forellen      Hecht   |   Karpfen    |   Zander   |  Barsch  |          |  zurück | Impressum

Angelplatz und Technik : die Methoden !

Wer Hechte auf großen Wasserflächen sucht- findet und fangen will, fährt mit einem Boot  am besten. Das Prinzip ist einfach: Köder rauslassen und rudern – einmal langsam einmal schneller. Der Köder wird durch uns und das Boot in Bewegung versetzt beim schleppen und somit auch der Köder für Hecht,Zander oder Barsch  hinter dem fahrenden Boot.


 Welche Methoden bringen Erfolg beim Angeln auf den Hecht ?
Erfolgreich Krautblinker einsetzen zwischen den  Wasserpflanzen : hier finden Sie unsere Krautblinker
Bevor es auf den Hecht geht, müssen wir im Sommer erst mit dem Kraut fertig werden.
-
Anzeige
was will man mehr !
Raubfischpose vom Ufer
  • speziell für das Ansitzangeln auf Raubfische auch vom Boot
  • mit Köderfisch + Pose effektives Hechtangeln
  • mit oder ohne Drillingsystem
Hechte lieben diese Standplätze.

rechteck-rot.gif (115 Byte) Mancher Hechtangler erlebt eine böse Überraschung, wenn er im Sommer ans Gewässer kommt. Die Plätze, an denen er im Frühjahr gut gefangen hat, sind vor lauter Pflanzen kaum noch zu sehen.


  • An einigen Stellen ragt das Grünzeug bis zur Oberfläche. Hier ist das Angeln unmöglich. An anderen Stellen aber bleiben die Pflanzen ein gutes Stück unter der Oberfläche

Seerosen
AUFSPÜREN - FINDEN - FANGEN
Vielseitig in Ausführung und  Bewegung . . .
Direkt darunter stehen sie in ihrer Deckung und schlagen dann aus dem Hinterhalt zu.
  • Hier steht der Hecht und wartet auf seine Beute.
    Der Barsch hat den Hecht zu spät bemerkt und wird sein Opfer werden. Hechte bevorzugen Krautreiche Regionen und wir Angler sind gut Beraten, wenn wir diese Plätze intensiv mit unserem Köderfisch befischen. Durch seine Tarnfärbung, ist der Hecht in seinem Versteck kaum für andere Beutefische zu entdecken. Urplötzlich schießt er aus seinem Unterstand und packt den Fisch.
  • Es ist keine Seltenheit, daß mehrere Hechte sich in einer Krautbank verstecken, obwohl dieser sobald er Geschlechtsreif ist, als Einzelgänger seinen Weg geht.
    Wahre Sternstunden kann man erleben, mit etwas Glück. In diesen Krautreichen Regionen, fische ich seit Jahren mit der Paternostermontage. Diese Einfache aber sehr Effektive - Raubfischmontage schließt zu 90 % die Gefahr eines Hängers oder Schnurabriss aus.

    Denken sie daran wenn der Köderfisch ausgeworfen wurde, nicht die Angelschnur eindrehen zu wollen. Warten Sie so lange, bis der Köderfisch den Gewässerboden erreicht hat und erst dann schließen Sie den Angelbügel. Jeder Schnurzug bevor der Boden erreicht wurde, führt unweigerlich zu einem Hänger.
Seerosen

Hier richt es nach Raubfischen
Wasserpflanzen
Oberflächen-Köder
geht das ?

Topwater
schwimmend Köder

Kunstköder im Visier
Aktions-Prinzip
 bei nicht freier Wasserfläche in verkrauteten Gewässern.

+ Haken
+ Drillinge
+ Bewegung
+ Zupfen
+ Faulenzen
+ Kurbeln
+ Führen










Angeln in stark verkrauteten Gewässern
Solche Plätze lassen sich beangeln, wenn auch nur mit besonderen Techniken. Bei meinen ersten Versuchen ging ich plump vor: Ich warf einfach einen toten Köderfisch mitten in die Pflanzen. Die Hechte finden den Köder dort. Sie können ihn wittern, aber das braucht seine Zeit. Große Hechte bevorzugen tote Köderfische da dies zu ihrer normalen Fressgewohnheit gehört. Je älter und größer der Hecht um so weniger geht er noch auf die Energieverbrauchende Jagd. Tote Fische sind so mit ganz oben dem Fressverhalten der Hechte zu zuordnen. Wenn sie wirklich große Hechte fangen wollen, muß auch der Köderfisch die entsprechende Größe haben. Hier brauchen wir erst gar nicht mit kleinen fingerlangen fischen anfangen, sondern mit Fischen in den Gewichtsklassen 200 Gramm und aufwärts. Natürlich muß dazu auch die Angelausrüstung entsprechend zusammen gestellt werden.

Außerdem setzt sich ein gehakter Hecht im Drill häufig in den Pflanzen fest. Holt man die Angel ein, hängt jedes mal ein Zentner Kraut am Haken und der Angelplatz wird so beunruhigt, daß die Fische flüchten. Es gibt aber bessere Methoden das Kraut zu besiegen. Der einfachste Weg ist das fischen mit der Pose. Das ist besonders erfolgreich bei warmen Wetter, wenn die Hechte nahe der Oberfläche jagen. Jede Hechtmontage hat ihre vor und Nachteile, aber jede einzelne für sich kann den Erfolg bringen. Deshalb sollte auch bei den Hechtmontagen variiert werden, je nach Gewässer und Bestand. Es gibt Angler die fischen ihr ganzes Leben lang immer mit der selben Hechtmontage und wissen überhaupt nicht wie viele von den wirklich großen Hechten sie verpasst haben. 

Das können wir Empfehlen

Krautblinker für Raubfische bei starken Pflanzenwuchs

Kunstfrösche sind die Ultimativen Fangmaschinen bei starkem Pflanzenwuchs


  www.raubfische.de