Hechtkopf

INDEX - SEITEN
Forellen
Karpfen
Zander 
Barsch 
Hecht
Aal
Fischarten
Info-Seite
Angel - News
SPEZIAL-SEITEN
Döbel       SPEZIAL
Zander -  SPEZIAL
Aale        SPEZIAL
Themen - Seiten
Zanderkoeder
Zanderversteck
Zanderversteck
Zanderversteck
Zanderfang
Propeller-Fetzen
Zander-Montagen
Zander-Pirsch
Twister-Wobbler
Tips & Tricks
Pendelkopf
Richtige Führung
Fangplätze
Gummifische
Teiche und Seen
Nachträuber
Jagdgebiet
Wobbler-Technik
Gummifische
Spinner&Co
Köderfische
Zandermontage
Zander-Twister
pfeil1.gif (842 Byte)Zander fangen
Köderpalette
Zander-Burgen
Zander-Farben
Zander-Hölzle
Killer-Ringfloater
Zander-Killer
Twister-Killer
Zander-Technik
Zander-Spezial
Zander-Holz
Zanderunterstand
 
<zurück

AKTUELL & NEU

Zanderfang
Zanderkoeder
 AKTUELL                            Aal        Forellen      Hecht   |   Karpfen    |   Zander   |  Barsch  | Rabatte & Schnäppchen
Zanderfang  . .Wo stehen die Zander am Tag . .  


  Zander

  • Zander fangen mit Twister, wenn sie richtig durchgeführt wird, ist diese eine der gängigsten Varianten beim Nachstellen dieses Räubers. Unzählige Variationsmöglichkeiten gibt es hier doch sehr wenige werden auch wirklich Effektiv eingesetzt. Mit zu den besten gehört die Variation Bleikopf und Twister auf Zander. Besonders die Farben der einzelnen Twister für den Zander, spielen je nach Wetter und Farbe des Gewässers eine sehr große Rolle. Prinzipiell kann man sich an folgende Faustregeln halten :


  • Je heller das Wetter und klarer das Wasser, um so dunkler müssen die Twisterfarben für den Zander sein. Versuchen Sie auch wenn nach spätestens einer Stunde kein Zanderbiß erfolgte, die Farbe des Twisters auszuwechseln. Meistens bringt diese Variante den erhofften Erfolg. Zander schwimmen nicht einfach so im Gewässer umher, sondern haben ihre bevorzugten Unterstände. 

 

  • Diese müssen wir kennen oder finden da ansonsten alle Mühe umsonst sein wird. Solche Angelplätze wie (rechts) auf dem Bild lassen jedes Anglerherz höher schlagen und sind von vornherein der Ideale Zander - Fangplatz. Steiniger Gewässergrund sowie genügend ausreichende kleine Futterfische, optimieren nochmals den Fangerfolg.


  • Aber auch kleine tote Köderfische, am besten Lauben oder Elritzen sind bestens dafür geeignet als Ersatz -Twister eingesetzt zu werden. Hierbei muss aber darauf geachtet werden, das die toten Köderfische noch sehr frisch sind um ihre Beweglichkeit nicht zu verlieren. 

  • Länger wie eine Stunde sollte der Köderfisch nicht eingesetzt  sondern durch einen Neuen Köderfisch ausgewechselt werden. Auch sollten sie die Farben beim Nachstellen auf dem Zander nicht vergessen.

  • Probieren Sie ruhig mehrmals verschiedene Twister in anderen Farbstellungen aus, bis die richtige gefunden wurde. Es muss aber nicht heißen das diese Farbe auch in Zukunft der Garant für einen kapitalen Fisch sein muss, da hierbei verschiedene Faktoren eine Rolle gespielt haben können. Zum Beispiel das Wasser, Wetter oder Tageslicht und nicht zu vergessen die Uhrzeit. So platzieren wir unseren Zander - Twister im Wasser und versuchen so nahe wie möglich durch verschiedene Bewegungen mit der Angelrute einen kranken oder fliehenden Futterfisch nach zustellen. 

  • Diese Handhabung des Köders ist für den Erfolg oder aber auch nicht von sehr großer Entscheidung. Je genauer wir an diesem Nachahmungsablauf eines Futterfisches heran kommen um so größer wird der Fangerfolg sein. Dieser Bewegungsablauf muss aus dem Handgelenk kommen und so unverkrampft wie möglich aussehen.


www.raubfische.de   www.bildagentur-springer.de  Impressum